Guankos - heißblütige Südamerikaner

 

Guanako (Lama guanicoe)

Verbreitung: West-Südamerika in z.T. steinigen Halbwüsten
Nahrung: Gräser und Kräuter
Lebenserwartung: 20 Jahre
Tragzeit: 11-12 Monate mit einem Jungtier
Guanakos sind die wilden Verwandten der Lamas. Im damaligen Südamerika hatten es die Leute satt, selber ihre schweren Dinge durch die Gebirgspässe tragen zu müssen. Abgesehen davon wird es, im größten  Gebirge Südamerikas, richtig kalt. Auch hier benötigten die Menschen Abhilfe. So wurden sie beim Guanako fündig. Diese sehr robusten und dennoch lieben Gebirgstiere ließen sich leicht zähmen. Das daraus entstandene Lama dient nicht nur als Lastenträger und Wolllieferant, sondern auch als Fleischgeber. Auch heutzutage werden nach wie vor etliche Lamas als Lastenträger eingesetzt, währenddessen die Guanakos ein bisschen in Vergessenheit gerieten und leider als bedroht gelten.  
Scroll to Top